Mobiles System zur Flugzeugbeladung

Die logistischen Prozesse am Flughafen Frankfurt sind äußerst komplex, sie verlaufen sehr schnell und sie müssen flexibel an kurzfristig geänderte Situationen angepasst werden. Um den stetig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden soll ein neues System entwickelt werden, das völlig neue Wege einer effektiveren Kommunikation erschließt und damit eine umfangreiche Optimierung aller beteiligten Abfertigungsprozesse erlaubt.
ITC wurde beauftragt, die technisch und fachlich zuständigen Abteilungen bei der Entwicklung des mobilen Informations- und Dokumentationssystems (MobIS-L) für den Flugzeug-Ladeservice zu unterstützen.
Mit MobIS-L erhalten die auf dem Flughafenvorfeld eingesetzten Lademeister, auf mobilen Systemen, alle relevanten Daten zeitnah über eine moderne Kommunikationstechnologie, die auf der von ITC konzipierten LCP-Komponentenarchitektur basiert.
MobIS-L ist ein innovativer Schritt in Richtung Technologie- und Prozessoptimierung bei der Flugzeugabfertigung. Notwendige Berichte werden in elektronischer Form festgehalten und an die davon betroffenen Partnersysteme der Airlines sowie auch an die entsprechenden internen Systeme zur Weiterverarbeitung verschickt.